Schokomüsli – zuckerfrei

Ich liebe ja meine ausgiebigen Müsli-Frühstücke unter der Woche. Es macht lange satt, schmeckt lecker und kann gut mit ins Büro genommen und auch mal am Arbeitsplatz gegessen werden. Damit es nicht langweilig wird, variiere ich immer ein bisschen mit den Zutaten. Dabei ist mir letztens aufgefallen, dass ich noch nie ein Schokomüsli hatte – weder gekauft, noch selbstgemacht! Also früher als Kind schon, aber seitdem eigentlich nicht mehr. Das muss sich natürlich ändern…

Also habe ich mal alle Zutaten, die ich so mag zusammengewürfelt und rausgekommen ist ein leckeres Schokomüsli aus dem Ofen – ohne raffinierten Zucker und mit wenig Fett.

Für ein Glas Müsli (ca. 550g) benötigt ihr:

  • 300g zarte Haferflocken
  • 130g Mandeln
  • 4 EL Kakao (ungesüßten Backkakao oder rohes Kakaopulver)
  • 50g ungesüßten, gepufften Reis (oder Quinoa, Amaranth o.ä.)
  • 8 Soft-Datteln
  • 2 gehäufte EL Kokosöl
  • 4 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft

Den gepufften Reis habe ich zum ersten Mal ausprobiert, da er mich neugierig gemacht hat und ich bin echt begeistert! Er schmeckt schön knusprig, nussig. Ihr findet ihn im Biomarkt bei den Cerealien oder im gut sortierten Supermarkt. Auch anderes gepufftes Getreide funktioniert natürlich gut, wie z.B. Quinoa, Amaranth oder Dinkel. Achtet darauf, dass es ungesüßt ist.

Als erstes müsst ihr das Kokosöl über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen lassen.

Wer den Geschmack von Kokos nicht so gerne mag, greift hier einfach auf ein Kokosfett zurück. Da es im Gegensatz zum rohen Koksöl wasserdampfbehandelt ist, ist es geschmacksneutral und enthält dennoch viele Vorteile gegenüber anderen Ölen und Fetten. Kokosöl liefert schnell und anhaltend Energie, beugt Heißhunger vor, regt den Stoffwechsel an und wirkt antibakteriell.

Die Datteln in kleine Stückchen schneiden und die Mandeln grob hacken. Durch die Datteln bekommt das Müsli eine leicht fruchtige Süße, wer diese gar nicht mag, lässt sie einfach weg, oder fügt einige Schokostückchen hinzu.

Anschließend alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, die Dattelstückchen, das Kokosöl und den Ahornsirup hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.

Kurz probieren, ob es euch süß genug ist und ggf. mit Ahornsirup/Agavendicksaft nachsüßen.

Nun kommt die Mischung auf ein großes Backblech oder in eine Auflaufform und wird im Ofen bei 180 Grad für ca. 15 Minuten gebacken. Nach jeweils fünf Minuten einmal kurz durchmischen, damit alle Seiten gleichermaßen geröstet werden. Immer in Ofennähe bleiben und das Müsli beobachten, damit nichts anbrennt.

Gut auskühlen lassen und in ein Vorratsglas füllen.

Am liebsten esse ich das Schokomüsli mit Kokosjoghurt, Banane und Himbeeren. Aber probiert selbst aus, mit was es euch am besten schmeckt 😉

Ein weiteres meiner Lieblingsmüslis ist dieses Knuspermüsli mit Walnüssen und Zimt.

 

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: