Allgemein,  Frühstück,  Snacks

Veganer Eiersalat

Um einfach mal eine andere Konsistenz, als den klassischen Veggie-Aufstrich auf dem Brot zu haben, war ich auf der Suche nach etwas Neuem und habe überlegt, ob man auch eine Art Eiersalat vegan hinbekommen könnte… Ohne Mayonnaise und mit gesunden Zutaten (ohne Soja oder Tofu) Und es hat gut geklappt! Der Aufstrich ist toll zum Brunch oder einfach als deftiger Brotzeit-Aufstrich. Ich mag ihn sehr gerne und die Zubereitung ist auch super schnell und einfach.


Für ca. 6 Portionen benötigt man:

  • 100g kleine (glutenfreie) Nudeln, z.B. Hörnchen oder Fussili
  • 100g gekochte & abgetropfte Kichererbsen (alternativ aus dem Glas)
  • 2 EL vegane Butter oder Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 TL Kurkuma-Pulver
  • 1 TL Kala Namak (indisches Schwefelsalz)
  • Salz & Pfeffer
  • Paprikapulver
  • nach Belieben: Gewürzgurken und/oder frischer Schnittlauch

Zubereitung:

Zunächst die Nudeln in Salzwasser weich kochen (etwas weicher als al dente) und kurz abkühlen lassen.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und dann mit den Nudeln, Kichererbsen, der Butter, dem Senf und dem Kurkuma in einen Mixer geben bzw. mit dem Pürierstab pürieren. Die Masse sollte nicht zu fein werden, sodass noch ein paar gröbere Nudelstückchen enthalten sind. Diese simulieren dann quasi die gekochten Eier 😉

Das indische Schwefelsalz Kala Namak sorgt für den “Ei-Geschmack”, ihr findet es im gut sortierten Biomarkt bei den Gewürzen. Falls ihr es nicht extra kaufen möchtet, oder nicht dazu kommt, schmeckt das Rezept auch ohne hervorragend!

Mit Salz, Pfeffer sowie etwas Paprikapulver abschmecken und Schnittlauch oder kleingeschnittene Gewürzgurken untermischen.

Auf frischem Brot genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.