Schoko-Chia-Bällchen

Diese Powersnacks, auch Energy-Balls genannt, sind nicht nur süß, schokoladig und lecker, sondern liefern auch schnell Energie. Egal ob morgens für ein schnelles Frühstück, oder um den Süßhunger am Nachmittag zu stillen – die kleinen Kugeln haben es in sich!

Die sogenannten “Superfoods”, wie Chiasamen und rohes Kakaopulver, die in den Bällchen verarbeitet werden, enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Die Nüsse und das Kokosöl liefern Energie und wirken dank der ungesättigten Fettsäuren ebenfalls antioxidativ – das schützt unsere Zellen, stärkt das Immunsystem und hält jung.

IMG_0049

Außerdem kommen die Snack-Pralinen ohne Zucker aus, durch die Datteln werden sie schön süß und fruchtig – wer nicht weiß, dass Datteln verwendet wurden schmeckt davon nichts!

Für ca. 20 Bällchen braucht ihr:

  • 200g Nüsse eurer Wahl (ich habe Mandeln verwendet)
  • 150g Datteln
  • 3 EL rohes Kakaopulver (z.B. von hier)
  • etwas Vanille (entweder frisches Mark aus einer Schote oder gemahlene Vanille)
  • 3 TL Zimtpulver
  • 2-3 EL Kokosöl
  • 3 gehäufte TL Chiasamen (gibt es inzwischen in fast allen Supermärkten)
  • 3-5 EL Kokosflocken, in denen die Bällchen gewälzt werden

Zunächst sollten die entsteinten Datteln in heißem Wasser für ca. eine halbe Stunde eingeweicht werden. Wenn ihr schon sehr weiche (z.B. Medjool-Datteln) habt, könnt ihr diesen Schritt überspringen.

Die Nüsse in einer Küchenmaschine/einem Blender fein zermahlen, bzw. bereits gemahlene Nüsse verwenden.

IMG_0051

Die Datteln gut abtropfen lassen und nun alle Zutaten im Blender zu einem feinen Teig verrühren oder mit den Händen kräftig kneten. Zunächst 2 EL Kokosöl verwenden, wenn der Teig noch etwas zu trocken ist, einen weiteren EL nachgeben.

Mit den Händen noch einmal alles gut verkneten und kleine Bällchen rollen. Die Kugeln in Kokosflocken, Chiasamen, Zimt oder Kakao wälzen, bis alle Seiten bedeckt sind.

IMG_0061-001

Am besten schmecken die Energy Balls, wenn sie eine Nacht im Kühlschrank verbracht haben. Dort halten sie sich in einer Dose auch bis zu 14 Tage.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken 🙂

IMG_0057

Ich möchte darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung der Links Daten an die jeweiligen Seitenbetreiber übermittelt werden.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: