Parfum – aber natürlich!

(Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch PR-Sample) Wärst du auf die Idee gekommen, dass Parfums gesundheitsschädlich sein können? Reizungen, Allergien bis hin zu Atembeschwerden oder unscheinbare Kopfschmerzen können die Folge von teuren Markendüften sein… Parfums und Duftstoffe waren lange kein zu hinterfragendes Thema für mich. Doch durch meine Ernährungsumstellung zu einer veganen Ernährung, habe ich mich immer intensiver mit den jeweiligen Inhaltsstoffen von Lebensmitteln, aber auch Kosmetika, Reinigungsmitteln, Waschmitteln sowie Parfums auseinandergesetzt. Irgendwie hängt doch alles zusammen – denn ich möchte gesund und möglichst nachhaltig leben, also wäre es komisch, nur einen Aspekt, wie die Ernährung, anzugehen. So checke ich inzwischen vor dem Kauf neuer Produkte mit einer App die Inhaltsstoffe von Cremes, Waschmitteln, Seifen und Co. – Bei Parfums geht das leider nicht ganz so transparent, denn die genauen Zusammensetzungen sind ja meist ein gut gehütetes Geheimnis der Hersteller.

Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass ich von manchen Düften (auch bei Reinigungsmitteln) inzwischen leichte Kopfschmerzen bekomme oder mir der Geruch einfach zu aufdringlich ist. Generell sind Produkte aus der Naturkosmetik ja nicht so stark und künstlich beduftet, wie konventionelle Artikel. So kann ich mir den Zusammenhang mit der Umstellung meines Geruchsempfindens gut vorstellen. Allerdings sind die Inhaltsstoffe von Parfums gar nicht so unbedenklich. Ein Hauptbestandteil ist z.B. Aldehyd (ähnlich wie das Formaldehyd in Nagellack), dieser und andere synthetische Stoffe, wie Moschus-Duftsoffe, Weichmacher, UV-Filter und Stabilisatoren stehen bei Hautkontakt in Verdacht krebserregend zu sein oder Unfruchtbarkeit, Hormonstörungen sowie Geburtsfehler zu verursachen. Auch alleine durch das Einatmen der Stoffe können Allergien, Asthma oder neurologische Beeinträchtigungen entstehen, von Kontaktallergien auf der Haut ganz zu schweigen. Bei täglichem Gebrauch nicht gerade unbedenklich… Auf Tiere und kleine Kinder kann das zufällige Einatmen dieser Stoffe ebenso Einfluss haben, wie beim Träger.

Für mich war das doch erschreckend zu lesen, denn ganz so schlimm, hatte ich die Nebenwirkungen der teuren Düfte nicht erwartet… Manche Parfums besitze ich schon jahrelang, aber nutzte sie, wie oben beschrieben, wegen des aufdringlichen Geruchs nur noch ganz selten, z.B. zu besonderen Anlässen. Davor habe ich mich im Alltag tatsächlich regelrecht “nackt” gefühlt, wenn ich morgens den Duft vergessen hatte. Es ist schon sehr angenehm (nicht nur für sich selbst 😉 ), wenn man gut duftet und das auch den Tag über anhält. Daher möchte ich hier eine tolle Alternative zu herkömmlichen Parfums vorstellen. Den “Mi Vida” (Mein Leben oder meine Liebste) Parfümstick von amo como soy.

2018 hatte ich Schareska von amo como soy auf der Biofach/Vivaness kennengelernt und habe auch hier schon über ihre tollen Gesichtspflegeprodukte berichtet. Sie hat zudem eine Innovation in der Naturkosmetik hervorgebracht: einen veganen, natürlichen und fairen Bio-Parfümstick! Damit ist eigentlich so ziemlich alles richtig gemacht: tolle Inhaltsstoffe, faire Herstellungsbedingungen und eine möglichst nachhaltige Verpackung. Und natürlich duftet er auch toll.

Ich finde es wahnsinnig schwierig den Geruch mit Worten zu beschreiben, für mich ist er aber sehr cremig, leicht und ein bisschen erinnert er mich an meine Oma, Kindheit, Geborgenheit – da hat man ja manchmal so eine bestimmte Duftnote im Hinterkopf. Auf jeden Fall riecht er sehr angenehm und unaufdringlich, kann im Alltag prima in der Handtasche mitgenommen werden, da er nur so groß wie ein Lippenpflegestift ist und lässt sich auch wunderbar auftragen. Ich verwende den Stift am Liebsten an den Handgelenken und am Nacken. Einmal über die Haut streichen reicht schon aus und der Stift ist sehr ergiebig. Ich nutze ihn nun seit fast zwei Monaten täglich und er ist noch über die Hälfte voll.


Schareska, die Gründerin von amo como soy, war so lieb mir für ein Interview zur Verfügung zu stehen und hat einige Fragen rund um den Parfumstick, ihr Philosophie und natürlichen Duft beantwortet:

Schareska Antequera de Friebertshäuser

Schareska, wie kamst du auf die Idee einen Parfumsticks herzustellen?

Über eine liebe Bloggerin! Sie liebt den Duft der amo como soy Gesichtspflegeprodukte und hatte schon eine genaue Vorstellung wie ein Parfüm aussehen könnte: ein festes Parfüm in einem kleinen hübschen Döschen. Ich fand die Idee super! Im Gespräch mit Ihr wurde mir bewusst, dass der Duft von amo como soy wirklich etwas Einzigartiges ist. Der Rest der Geschichte war Fügung des Schicksals. Auf einer Verpackungsmesse traf ich auf ein Unternehmen, das natürliche Lippenstifte für andere Firmen herstellt. Dort kam mir die Idee eines festen Parfüms in Form eines Lippenstiftes. Diese Firma hatte zwar bis dahin nie ein festes Parfüm in dieser Form gemacht, war aber von der Herausforderung sehr angetan. So kam eins zum andern.

Was macht den Parfumstick so einzigartig?

Die innovative Form, das schöne Design und die außergewöhnlichen Inhaltsstoffen, würde ich sagen. Der Mi Vida Parfümstick von amo como soy ist der erste in Deutschland mit FAIRTRADE-zertifizierten Inhaltsstoffen und wurde dieses Jahr in München mit dem Green Product Award, in der Kategorie “Konsumgüter Start-Up” ausgezeichnet. Er ist vegan, was die meisten festen Parfüms nicht sind wegen des Bienenwachs. Er enthält
keine synthetischen Inhaltsstoffe und ist ein natürliches Parfüm, ausschließlich aus natürlichen Parfümölen und Inhaltsstoffen.

Herzlichen Glückwunsch zum Green Product Award, super! Was sind denn die Vorteile des Sticks gegenüber herkömmlichen Parfums?

Ein großer Vorteil ist die leichte Handhabung, die praktische Form als Stift und man tut viel für ein ökologisches Bewusstsein. Das heißt ein 100% natürliches Parfüm mit FAIRTRADE Shea Butter, VEGAN, ohne Alkohol und Konservierungsstoffe, zertifizierte Naturkosmetik mit hohen Bio-Anteilen und pro gekauftem Produkt gehen 2 Euro Spende an ein Mädchenheim in Bolivien. Ähnlich wie bei einem Lippenstift, wird der feste Stick aus der Verpackung herausgedreht und kann direkt, punktgenau auf die Haut aufgetragen werden. Keine fettigen, parfümierten Finger nach dem Auftragen, wie sonst bei festen Parfüms. Der feminine Duft entfaltet sich am besten auf den Innenseiten der Handgelenke, hinter den Ohren sowie auf Hals und Nacken.

Ein perfektes Dufterlebnis für das ganze Jahr und absolut reisetauglich: Ob im Handgepäck oder in der Handtasche, die feste Textur und die leichte Verpackung machen den Mi Vida Parfümstick zum optimalen Reise-Favoriten, platzsparend und äußerst ergiebig. Und als ständiger Begleiter soll der Mi Vida Parfümstick daran erinnern liebevoll mit sich selbst umzugehen. Ganz nach unserer amo como soy Philosophie, der Naturkosmetik für mehr Selbstliebe.

Welche Inhaltsstoffe hat der Parfumstick?

Es ist eine alkoholfreie Rezeptur aus pflanzlichem Wachs und wertvollen Ölen aus Lateinamerika, wie Bio Sacha Inchi, Bio Buriti, Patauá und daher besonders hautverträglich.
Die Inhaltsstoffe sind im Einzelnen: Bio Kokosöl, Bio Sheabutter, Candelillawachs**, natürlicher Duftstoff, Bio Carnaubawachs, Cupuaçubutter, Passionsfruchtsamenöl, Buriti-Öl, Bio Sacha Inchi-Öl, Vitamin E, Natürliche Ätherische Öle, Patauá-Öl, Sonnenblumen-Öl. Die Inhaltsstoffen sind teilweise aus kontrollierten biologischen Anbau und Wildsammlung (aus kontrolliert biologischem Anbau, ** aus natürlichen ätherischen Ölen, ***Wildsammlung).

Wie würdest du den Duft beschreiben und was verbindest du mit diesem Geruch?

Der Duft ist eine einzigartige Komposition von blumig-fruchtigen Noten wie Aprikose, Bergamotte, Mandarine, Rose, Passionsblume und Ylang Ylang – gepaart mit dezent würzigen Aromen von Zedernholz, Zimt und Mandarine. Dazu kommt unvergleichbare Pflanzenwelt Lateinamerikas – aus meiner Heimat. In der Tat hat mir mal eine Kundin gesagt, dass der Duft von Mi Vida sie an Lateinamerika erinnert. Mich lässt der Duft ganz tief atmen und entspannen, er bringt mir Leichtigkeit und Lebensfreude. Ich rieche verstärkt die Blumen und die würzigen Aromen, die mich an
lebensfrohe und herzliche Menschen, weiße Sandstrände, faszinierende Wasserfälle und die unvergleichliche Pflanzenwelt Südamerikas erinnern.
Ich finde, dass er sich für das ganze Jahr gut eignet. Wobei einige Frauen meinen, er ist für sie mehr ein Winterduft, für andere mehr ein Sommerduft. Er ist ein ganz persönlicher Duft, der viel Schönes in jedem bewirken kann. Jede soll für sich entscheiden, wann er ihr gut tut.
Die Noten des Duftes sind diese:
Kopfnote: fruchtig-würzig – Bergamotte, Passionsblüte und Mandarine
Herznote: blumig-fruchtig – Aprikose, Pflaume, Rose und Ylang Ylang
Basisnote: würzig-holzig – Zedernholz, Zimt und Vanille

Erkläre uns doch kurz, was die Philosophie von amo como soy als Marke ist!

Unsere Philosophie zeigt sich schon in unserem Markennamen: amo como soy bedeutet so viel wie „Ich liebe mich, so wie ich bin“. Unsere Haut spiegelt unsere Lebenseinstellung wider: Ob wir Stress haben oder es uns gut geht, sehen wir an unserer Haut. Es reicht nicht, nur auf die Haut von außen und auf die Ernährung zu achten. Es geht auch darum, wie zufrieden wir mit uns selbst sind. Für mich ist eine schöne Haut die, in der man sich wirklich wohlfühlt. Unsere ganze Schönheit entfaltet sich und strahlt, wenn wir uns lieben, so wie wir sind. Deshalb frage ich meine Kundinnen jedes Mal bei der Gesichtspflege, was sie an sich mögen und wofür sie dankbar sind. Es geht um das Annehmen der eigenen Einzigartigkeit, dessen, was uns ausmacht. Schönheit beginnt, wenn man liebevoll mit sich selbst umgeht. Meine Mission: Mit meinem ganzheitlichen Schönheitskonzept bringe ich Frauen dahin, ihren Fokus auf das Schöne in sich selbst zu richten. So habe ich auch den Namen des Parfüms Mi Vida bewusst gewählt. Er ist spanisch, wörtlich übersetzt “mein Leben“. Aber in Lateinamerika ist Mi Vida auch ein Kosename: “Meine Liebste“. Dieser Name steht für bedingungslose Liebe und soll dich daran erinnern, mit dir selbst liebevoll und mitfühlend umzugehen. Denn auch wir sollten uns selbst als unsere Liebste empfinden. Ganz nach der Philosophie von amo como soy, der Naturkosmetik für mehr Selbstliebe.

Sehr schön, das ist toll. Möchtest du auch noch ein paar Worte zu dir als Gründerin von amo como soy sagen?

Ich bin die Gründerin von amo como soy, geboren und aufgewachsen in Venezuela und Bolivien, lebe seit 25 Jahren in Deutschland: Bei amo como soy kombiniere ich das, was ich bin, kann und liebe: meine lateinamerikanischen Wurzeln, mein deutsches Leben, meine
Berufserfahrungen und meine Leidenschaft für Kosmetik und Life Coaching. Die Marke existiert seit 2014 und wir sind ein kleines Frauenunternehmen, d.h. 90% der Angestellten sind Frauen. Unsere Produktlinie besteht neben dem Parfümstick aus insgesamt 6 hochwertigen, veganen, NATRUE zertifizierten Gesichtspflegeprodukten, wie dem Repair-Serum, dem regenerativen Gesichtsöl, der Hydro Reinigungsmilch, der 24h
Gesichtscreme und Creme Maske.

Ich wünsche allen, die diesen Bericht lesen, ein erfülltes Leben.
Danke liebe Sabrina für dieses Interview.

Vielen Dank dir Schareska!

Ich möchte darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung der Links Daten an die jeweiligen Seitenbetreiber übermittelt werden.

1 Kommentar

  1. Liebe Sabrina,
    ich suche schon lange nach einem natürlichen Parfum, wurde bisher aber noch nicht fündig. Dein Stick klingt klasse und bisher kannte ich solch einen noch gar nicht. Deshalb freut es mich sehr das ich diesen nun bei dir kennen lernen durfte.
    Liebe Grüße sendet Marie

Schreibe einen Kommentar zu Marie von Fausba Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: