Gnocchi mit Kürbis-Pesto

Endlich wieder Kürbiszeit! Wäre es nur einfacher zu zerkleinern, würde ich das leckere Gemüse viel öfter zubereiten. Kürbissuppe, gebratener Kürbis, gefüllter Kürbis, die Möglichkeiten sind endlos. Hier zeige ich euch ein leckeres und einfaches Rezept für Kürbispesto. Dieses passt hervorragend zu Pasta, aber auch als Brotaufstrich, Bruschetta, auf Ofenkartoffen oder zu leckeren Kartoffelgnocchi.


Bei den Gnocchi muss ich gestehen, ist mir der Aufwand für ein Abendessen unter der Woche etwas zu groß, sie selbst zu machen. Daher habe ich hier auf eine Variante von “Pasta Nuova” aus dem Biomarkt zurückgegriffen. Diese sind bio, vegan und wirklich super lecker. Auch eine extra glutenfreie Variante gibt es von dieser Marke.

Die Gnocchi harmonieren super mit dem Kürbis und als frische Ergänzung gibt es ein grünes Gemüse eurer Wahl (da bestehen ja oft diverse Abneigungen, daher könnt ihr selbst entscheiden, was euch dazu am besten schmeckt.). Sehr gut passen zum Beispiel Zucchini, frischer Blattspinat oder Broccoli.

fullsizerender_2

Für zwei große Portionen benötigt ihr:

  • 400g Kartoffelgnocchi
  • 1 kleinen Hokkaido-Kürbis
  • ca. 300g grünes Gemüse eurer Wahl
  • 3 EL Kürbiskerne/Sonnenblumenkerne oder eine Mischung aus beidem
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Olivenöl/Kürbiskernöl
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Chili
  • optional: Rettichkresse, Ruccola oder frische Kräuter zum Garnieren

Den Hokkaido-Kürbis zunächst waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis (mit Schale) in Würfel schneiden und auf ein Backblech oder in eine ofenfeste Form legen und mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver bestreuen. Bei 180 Grad Umluft für ca. 20 Minuten rösten, bis der Kürbis weich ist, gelegentlich wenden.

In der Zwischenzeit die Kürbis- oder Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten.

Die Gnocchi nach Packungsanweisung zubereiten. Das Gemüse garen (z.B. Brokkoli) oder in einer Pfanne andünsten (Zucchini o.ä.).

Ein drittel der gebackenen Kürbiswürfel in einen Mixer geben. 4 EL der gerösteten Kürbis- oder Sonnenblumenkerne dazugeben, klein gehackten Knoblauch, das Oliven- oder Kürbiskernöl sowie die Gewürze hinzufügen und alles zu einem sämigen Pesto vermengen. Evtl. etwas Wasser hinzugeben, falls das Pesto noch zu fest ist. Abschmecken und evtl. nachwürzen.

fullsizerender_1
Die Gnocchi, das Gemüse und das Pesto in einer Pfanne erhitzen und alles gut verrühren.

Mit den restlichen gerösteten Kernen, etwas Kresse, frischen Kräutern oder Ruccola garnieren und genießen 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: