Glutenfreie Pasta mit Avocado-Pesto

Cremiges Avocadopesto, frische knackige Erbsen, Blattspinat und dampfende Penne – ein Traum! Ein gesundes, nahrhaftes Gericht, das super schmeckt und außerdem in kürzester Zeit zubereitet ist. Ich habe es schon oft gekocht und je nach Lust und Vorräten kann man es immer wieder ein bisschen variieren und z.B. auch Mangold oder ein anderes grünes Gemüse, statt Spinat verwenden.

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Für ca. drei Portionen braucht ihr:

  • 200g glutenfreie Penne, z.B. “Goodel Quinoa Penne”
  • 250g Erbsen (frisch, aus der Dose oder Tiefkühl)
  • 250g Spinat, Mangold oder grünes Gemüse nach Wahl
  • 1 Avocado
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 EL geschälte Hanfsamen (alternativ Sonnenblumenkerne)
  • 1 Hand voll frischen oder einen gehäuften Teelöffel gefrorenen Basilikum
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum Abschmecken
  • 1 TL Hanföl
  • etwas Wasser

Bei den Nudeln habe ich diesmal eine glutenfreie Variante von Govinda* verwendet. Diese bestehen aus weißem Quinoa und gelber Leinsaat – sonst nichts! Außerdem gibt es noch weitere leckere Pasta-Sorten, z.B. aus roten Linsen, Kichererbsen, Mungobohnen oder Buchweizen.

Das Besondere an den Goodels* ist, dass sie roh produziert sind, das heißt, sie sind bei unter 42°C verarbeitet, sodass die Proteine und Nährstoffe enthalten bleiben und die Nudel nur einmalig beim Kochen erhitzt wird.

Ansonsten werden sie wie andere Nudeln auch in heißem Wasser gekocht, allerdings nur für exakt 5 Minuten, so bleiben sie schön bissfest und schmecken leicht würzig – ein tolles Geschmackserlebnis.

Während die Nudeln im Wasser kochen könnt ihr das Pesto vorbereiten:

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in einen Mixer oder ein hohes Gefäß geben, in dem ihr mit einem Pürierstab pürieren könnt. Den Saft der halben Zitrone, Knoblauch, Basilikum, Hanfsamen, Hanföl, Salz, Pfeffer und Chiliflocken dazugeben und einmal kräftig durchmixen, bis keine Stückchen mehr zu erkennen sind. Nun etwas Wasser hinzugeben, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.

Parallel werden die Erbsen in einer heißen Pfanne mit etwas Wasser erwärmt und anschließend der gewaschene und grob zerkleinerte Spinat mit angedünstet. Den Deckel auf die Pfanne geben und für ca. 5 Minuten bei geringer Hitze geschlossen halten.

Jetzt die Pasta und das fertige Pesto in der Pfanne mit dem Gemüse vermengen, nochmals abschmecken und ggf. nachwürzen und genießen!

*in Zusammenarbeit mit Govinda

 

 

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: