Frühstücksmuffins

Morgens muss es oft schnell gehen und bei vielen bleibt dadurch das Frühstück auf der Strecke. Dabei startet man mit etwas leckerem im Magen viel besser in den Tag, hat mehr Energie und ist ausgeglichener. Ich selbst bleibe allerdings auch lieber 15 Minuten länger im Bett liegen, als mir ein ausgewogenes Frühstück zu gönnen. Deshalb gibt’s für mich auf dem Weg zur Arbeit immer ein “Frühstück-to-go”. Diese Muffins sind super gut vorzubereiten und können ideal mitgenommen und unterwegs gegessen werden, da nichts bröselt, ausläuft oder kleckert 😉 Und dazu sind sie sehr lecker, nahrhaft und gesund!

Für 12 Frühstücksmuffins benötigt ihr:

  • 2 Tassen Haferflocken
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Karotte (sorgt dafür, dass alles schön fluffig und saftig wird – schmeckt man nicht raus!)
  • 3 TL Flohsamenschalen/Chiasamen oder 3 EL Speisestärke
  • 4 EL Agavendicksaft, Honig oder Ahornsirup
  • 3 TL Zimt
  • 1 Tasse Pflanzenmilch, z.B. Haferdrink
  • 4 EL Öl

optional: Rosinen, Mandeln oder Walnüsse

FullSizeRender_1

 

Zunächst die Karotte und den Apfel schälen und mit einer Reibe fein raspeln, die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken, bis ein feines Mus entsteht. Zusammen mit den restlichen Zutaten alles in eine Schüssel geben und gut verrühren. Wer mag, kann auch die Hände nehmen und matschen 😉

Nach Geschmack, 3-4 EL Rosinen oder Sultaninen unterrühren.

Sobald ein homogener Teig entstanden ist, könnt ihr ihn in Muffinförmchen umfüllen, jeweils mit einer Mandel oder Walnuss garnieren und ab in den Ofen!
FullSizeRender_2

Bei 200 Grad backen die Muffins für ca. 30 Minuten, bis sie schön gleichmäßig gebräunt sind.
Aus dem Backofen nehmen und gut abkühlen lassen. Im Kühlschrank halten sich die Muffins für ca. 5 Tage. Wer mag, kann auch einen Teil einfrieren und sich jeweils am Abend vorher die gewünschte Menge herausnehmen und über Nacht auftauen lassen.

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für dein Rezept. Ich liebe was man mit Flohsamen alles backen kann. Die Muffins werde ich für einen Brunch nächste Woche backen. Da muss ich aber erst noch Flohsamen Schalen kaufen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: