Es wird grün! – Bärlauchquark, Kartoffeln und Spargel.

Passend zum Gründonnerstag habe ich ein leckeres, saisonales GRÜNES Rezept für euch. Optisch und geschmacklich super und dabei ganz einfach und schnell gemacht. Fast alle Zutaten könnt ihr auf dem Wochenmarkt finden und direkt aus der Region beziehen.

Für 2 Personen benötigt ihr:

  • 300g Sojaquark oder Seidentofu
  • 1 Bund Bärlauch (ca. 100g)
  • 4-6 festkochende Kartoffeln (je nach Hunger)
  • 1 Bund grünen Spargel (300g)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlenen Pfeffer, Chiliflocken

Da der Bärlauchquark etwas durchziehen sollte, wird dieser zuerst zubereitet. Dafür den Bärlauch waschen, die Stiele entfernen und zusammen mit dem Quark oder Seidentofu, 1 EL Olivenöl und dem Saft einer halben Zitrone in den Mixer geben und gut durchmischen, bis der Bärlauch schön klein gehäxelt ist. Mit Salz, Pfeffer, Agavendicksaft und nach belieben etwas Chiliflocken abschmecken und abgedeckt im Kühlschrank für ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

Die Kartoffeln für ca. 20 Minuten in Salzwasser vorkochen, bis sie fast gar sind. Kurz abkühlen lassen, halbieren und mit der Schnitteseite nach oben auf ein Backblech legen.

Beim grünen Spargel finde ich neben dem guten Geschmack besonder schön, dass man ihn nicht schälen muss 😉 Einfach die unteren 2-3 cm entfernen, den Spargel waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Den Spargel zu den Kartoffeln auf das Backblech geben, mit 1 EL Olivenöl beträufeln und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffeln und Spargel nun bei 200 Grad im Ofen für ca. 15 Minuten rösten – darauf achten, dass nichts zu dunkel wird, dann ggf. den Spargel einmal wenden.

Nun alles auf einem Teller anrichten und mit ein wenig Frühlingszwiebeln und frischen Tomaten garnieren – guten Appetitt! 🙂

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: