Entspannende Erfrischung mit Kneipp

Kneipp-Produkte begleiten mich eigentlich schon mein ganzes Leben lang. Da Kneipp seinen Firmensitz in meiner Heimatstadt Würzburg hat liegt die Verbindung nahe. Unsere ganze Familie nutzt die Produkte: egal ob früher vorwiegend die Badezusätze und pflanzlichen Arzneimittel oder heute auch die vielen Duschbäder und Naturkosmetika. Die Marke Kneipp steht für mich für Qualität, Tradition, Natur und Wirksamkeit.

Ich freue mich daher ganz besonders, dass ich ab sofort zu den „Kneipp ViP-Autoren“ gehöre! Das heißt, ich darf zukünftig ausgewählte Kneipp-Produkte kostenlos testen und hier auf dem Blog das ein oder andere Gewinnspiel veranstalten. Vielen Dank an dieser Stelle an Kneipp!

Und es geht direkt los mit der ersten Aktion zum Thema Arnika.

Wenn ihr an Arnika denkt, kommt euch wahrscheinlich nicht besonders viel in den Sinn, oder? Das soll sich jetzt ändern! Denn die Arnika ist eine wahre Powerpflanze mit vielerlei Wirkung: Schon seit Jahrhunderten wird sie als pflanzliches Arzneimittel verwendet und zählte auch zu Sebastian Kneipps Lieblingskräutern. Von meiner Oma habe ich ein Heilkräuterlexikon* geerbt und darin werden die Eigenschaften der Arnika wie folgt beschrieben:

Ihre Heilkräfte hat die Arnika vorwiegend in den Blüten und im Wurzelstock der Pflanze. Sie blüht von Anfang Juni bis August. Sie lindert Quetschungen, Verstauchungen, Muskel- und Knochenschmerzen, Blutergüsse und Entzündungen. Auch innerlich, kann Arnika-Tinktur angewendet werden: zur Anregung von Herz- und Kreislauf sowie zur Stimulation von Leber und Nieren.

Kneipp verwendet Arnika-Auszüge in vielen Produkten für Muskeln und Gelenke. Diese haben eine natürliche kühlende oder auch wärmende Wirkung. Eine Übersicht alle Arnika-Produkte findet ihr hier**.

Ich durfte das Kneipp Arnika Franzbranntwein Spray** testen und liebe es inzwischen sehr. Es ist mit ätherischen Ölen aus Latschenkiefer, Fichte, Tanne und Orange angereichert. Gerade an heißen Tagen, wenn die Beine nach einem langen Tag schwer und müde sind, gibt es einen schnellen Frischekick. Aber auch bei Muskelkater, Zerrungen oder Prellungen bietet es schnelle Linderung und lockert die Muskulatur. Selbst bei lästig juckenden Mückenstichen ist es hilfreich.

Mein Tipp: Das Spray im Kühlschrank aufbewahren, so ist die kühlende und erfrischende Wirkung noch intensiver!

Das Franzbranntwein Spray** wird dann großzügig auf die betroffene Hautpartie aufgesprüht und kurz einmassiert. Es riecht leicht frisch nach Kräutern und ein bisschen medizinisch, ich mag den Geruch – er verfliegt aber sehr schnell.

Zudem fühlt sich die Haut nach der Anwendung gepflegt an und es bleibt kein klebriger Film zurück.

Diesen Monat ist das Franzbranntwein Spray sowie andere Arnika-Produkte im Kneipp Onlineshop im Angebot! Außerdem könnt ihr mit Kneipp Arnika eine Reise nach Korsika gewinnen und alle Teilnehmer des Gewinnspiels erhalten zu ihrer nächsten Bestellung ab 20€ einen Arnika Franzbranntwein gratis. Alle Informationen findet ihr hier**.

*Robert Quiche: Heilpflanzen für Dich – Die geheimnisvollen Kräfter der Natur: Manfred Pawlak Verlagsgesellschaft mbH Herrsching

**in Zusammenarbeit mit Kneipp

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: