Bloggerevent im niu Saddle Fürth – Werbung

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich am 16. Mai zu einem gemeinsamen Abend mit anderen Bloggern aus der Region ins niu Saddle Hotel in Fürth eingeladen wurde. Das Hotel hat vor kurzem ganz in der Nähe unserer Wohnung, zentral und fußläufig zum Hauptbahnhof, eröffnet – es ist damit seit 10 Jahren das erste neue Hotel in Fürth! Und dann noch so hip und bodenständig zugleich…

Aber erstmal der Reihe nach. Was bedeutet eigentlich der ungewöhnliche Name “nui Saddle”? niu ist der Name der Hotelserie: new (Aussprache englisch: [nju]) und in Anlehnung an die Dachmarke NOVUM (No·vum, Substantiv [das], etwas Neues, etwas noch nie Dagewesenes).

Das Konzept ist modern und jung, trotzdem traditionell und hat einen komfortbalen Standard, der in allen Häusern von niu zu finden ist.

“Saddle” ist der Zusatz, der an jedem Standort variiert, z.B. in Essen “Cobbles” für Kohlemiene und in diesem Fall Sattel in Fürth, da hier früher viele Hufschmiede, Pferdeställe und Reiter angesiedelt waren – Tradition trifft moderne.

Das Thema ist direkt im Eingangsbereich mit einem großen Pferd erkennbar. Ziel war es, eine Wohlfühlatmosphäre und kein steriles Hotel-Ambiente zu schaffen und das ist auch gelungen.

© niu Saddle Fürth

Die Zimmer sind historisch angelehnt an Karl den Großen, der Fürth gegründet haben soll, und mit Designelementen ausgestattet. Im Badezimmer hingegen der Kontrast zum jungen, pulsierenden Leben in der Metropolregion mit modernen Grafiken, aber seht selbst:

 

Die Wände der Hotelgänge sowie die Außenfassade sind vom brasilianischen Künstler Zezão mit Street-Art-Grafitti besprayt worden – wieder ein bewusster Kontrast zum sonst ehr klassischen und historischen Einrichtungsstil. Zezão gehört zu den Künstlern von “Viva con Agua Arts” und setzt sich für sauberen Trinkwasserzugang weltweit ein. Die Erlöse der Viva con Agua Arts gGmbH, Millerntor Gallery, und somit der gemeinschaftlichen Kooperationen fließen in die Wasser- und Sanitärprojekte der Wasserinitiative. Das “Viva con Agua”-Wasser wird auch ausschließlich in allen niu-Hotels ausgeschenkt.

© niu Saddle Fürth

Im niu-Hotelshop kann man Viva con Agua Produkte und auch leckere Snacks, Pflegeprodukte oder niu-Fanartikel, wie T-Shirts und Beutel erwerben. Besonders haben mir die veganen Pflegeprodukte von “U are OK” gefallen. Falls man mal etwas vergessen hat oder noch ein etwas ausgefalleneres Reisemitbringsel benötigt, wird man hier auf jeden Fall fündig und kann damit sogar noch etwas für den guten Zweck tun.

Wir durften die Betten im niu Saddle für eine Nacht probeliegen und haben ein tolles, großes Zimmer mit kleiner Küchenzeile (Spülbecken, Kühlschrank, Mikrowelle und Arbeitsfläche) bekommen. Hier würde mir allerdings noch etwas das Equipment, wie Teller, Besteck, Brettchen und Geschirrtuch o.ä. fehlen, da man sonst nicht wirklich etwas zubereiten kann, außer einem Fertiggericht in der Mikro…

Aber für das leibliche Wohl wird im hoteleigenen Restaurant bis abends 23 Uhr bestens gesorgt. Neben deftig fränkischen Gerichten gibt es auch eine vegane Auswahl an Hauptgerichten, was mich natürlich sehr gefreut hat. Avocado-Stulle, Penne Arrabiata oder Spaghetti mit Pesto durften wir auch beim gemeinsamen Abendessen kosten. Leider war keine Alternative für ein Dessert vorhanden.

Nach einem schönen Abend mit anregenden Gesprächen, leckeren Drinks und einem DJ in der Living Lobby, konnten wir uns in den noch ganz neuen und bequemen Hotelbetten erholen. Wäre es nicht so spät geworden, hätten wir sogar unsere Netflix-Serien am großen Flachbild-Fernsehen via Bluetooth-Verbindung weiterschauen, oder über die verfügbaren Boxen etwas Musik hören können. So hat uns aber immerhin Wilhelmine mit ihrer Anwesenheit Sauerstoff gespendet.

Die Paten-Pflanzen kann man für einen Euro Spende mit aufs Zimmer nehmen, um sich etwas wohnlicher einzurichten, oder einen guten Zuhörer für einsame Abende zu haben. Die Namen sind alle mittelalterlich angehaucht und es gibt eine Auswahl verschiedenster Pflanzengattungen. Der Erlös der Spende kommt hilfsbedürftigen Kinder über die Nader Etmenan Stiftung zugute – eine tolle Aktion, wie ich finde!

Am nächsten Morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück mit den anderen Teilnehmern. Hier war die vegane Auswahl leider nicht allzu groß: Margarine, Marmelade, Obstsalat und etwas Gemüse – mir hätte noch ein veganer Aufstrich und z.B. Sojamilch gut gefallen, mit dieser hätte ich auch das angebotene Müsli essen können. Aber wir wurden auf jeden Fall satt und das Buffet war schön hergerichtet, für “Allesesser” ein tolles Angebot.

Vielen Dank an niu Saddle für die Einladung und den schönen Abend bei euch im Hotel!

* Der Bloggerabend und die Übernachtung im Hotel wurden mir von niu kostenlos angeboten. Ich erhalte keine Bezahlung für die Veröffentlichung dieses Beitrags.

Ich möchte darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung der Links Daten an die jeweiligen Seitenbetreiber übermittelt werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt mein Blog? Du findest mich auch auf: